Suche nach ...

St├╝tzpunkte

Wasserdienst

Feuerwehren mit Aufgaben zur Wasserwehr gibt es bereits seit ├╝ber 100 Jahren. Der Wasserdienst ist jene St├╝tzpunktaufgabe die in Ober├Âsterreich am weitesten verbreitet ist. Dies deshalb, weil Ober├Âsterreich von vielen Fl├╝ssen und Seen durchzogen ist und sich dadurch viele m├Âgliche Einsatzvarianten wie Personenrettungen, Hochwasser, ├ľl auf Gew├Ąsser, Taucheinsatz, technische Eins├Ątze, usw. ergeben. 

Insgesamt gibt es in O├ľ bei den St├╝tzpunkten mit Wasserfahrzeugen rund 120 Feuerwehrboote in unterschiedlicher Gr├Â├če und Ausr├╝stung (Arbeitsboot, Feuerwehr-Rettungsboot und Rettungsboot)

 

Bei uns in Garsten ist ein Feuerwehrrettungsboot (FRB) stationiert.

Das Einsatzgebiet f├╝r den St├╝tzpunkt erstreckt sich an der Enns von der Gemeindegrenze Steyr bis zum Kraftwerk Ternberg.

Einsatzf├╝hrungsunterst├╝tzung

Die Bildung einer Einsatzleitung ist immer Aufgabe der zusta╠łndigen Feuerwehr im Pflichtbereich. 

Bei gro╠ł├čeren Einsatzlagen, wie zum Beispiel einem Brand mit Alarmierung der Alarmstufe II, ist die Bildung einer umfassenderen Einsatzleitung in der Regel unumga╠łnglich. Fu╠łr diesen Fall steht das Unterstu╠łtzungselement ÔÇ×Einsatzfu╠łhrungsunterstu╠łtzung (kurz EFU)ÔÇť zur Verfu╠łgung. 

Die Einbindung erfolgt nach Eintreffen der EFU an der Einsatzstelle unter Einbeziehung eines Feuerwehrmitgliedes der betroffenen Feuerwehr in der Einsatzleitung (Verbindung zur o╠łrtlichen FW). 

Die EFU-Einheit ist dem Einsatzleiter / der Einsatzleitung unterstellt und unterstu╠łtzt diesen / diese.

Ihre Aufgaben an der Einsatzstelle:

  • Kontaktaufnahme mit der o╠łrtlichen Einsatzleitung bzw. dem Einsatzleiter
  • Herstellung und Aufrechterhaltung der erforderlichen Infrastruktur (Erreichbarkeit, Stromversorgung, IT, Datenverbindung, etc.)
  • Dokumentation und Protokollierung je nach Schadenslage
  • Vorbereitung und Aufbereitung einer Lagebesprechung
  • Lagedarstellung
  • Pressebetreuung und Medienarbeit unterst├╝tzen (Ausarbeitungen fu╠łr Presseberichte)
  • Ressourcenorganisation
  • Kommunikationsstelle
  • Nach Einsatz- bzw. ├ťbungsende ist dem Einsatzleiter die gesamte Dokumentation in aufbereiteter Form zu u╠łbergeben

 

Das Einsatzgebiet unseres EFU St├╝tzpunktes umfasst den gesamten Abschnitt Steyr-Land,  angrenzende Teile vom Abschnitt Weyer, sowie die Tunnel Losenstein und Gr├╝nburg.

Zuk├╝nftig ist auch der Abschnitt Bad-Hall angedacht.

Diese St├╝tzpunktaufgabe erf├╝llen wir mit unserem bestehenden Kommandofahrzeug mit Zusatzausstattung vom Landes- Katastrophenschutz.