Suche nach ...

Einsätze

Schneechaos in Rosenau

FF Garsten zur √úbersicht

Während sich in der Region Garsten kaum winterliche Stimmung einstellt, sieht die Lage im nur 65 Kilometer entfernten Rosenau am Hengstpass ganz anders aus. Der starke Schneefall der letzten Wochen ließ die Gemeinde komplett im Chaos versinken, dem auch die örtlichen Feuerwehren nicht mehr Herr werden konnten.

Durch die anhaltenden Schneef√§lle und die immer gr√∂√üere Last auf D√§cher und Bauwerke, spitze sich die Situation vergangene Woche derart zu, dass auch Unterst√ľtzung aus anderen Bezirken angefordert wurde. Neben Einsatzkr√§ften der Polizei, der Bergrettung und des Bundesheeres, waren auch die Feuerwehren der F-KAT-Z√ľge des Bezirkes Steyr-Land zur Hilfe gerufen worden.

An drei Tagen war die Feuerwehr Garsten mit insgesamt 28 Mann vor Ort, um die Kameradinnen und Kameraden in Rosenau in dieser brenzligen Situation zu unterst√ľtzen. In 420 Stunden wurden D√§cher vom Schnee ger√§umt und im Rahmen der EFU (Einsatzf√ľhrungsunterst√ľtzung) sowohl organisatorische als auch koordinierende Aufgaben √ľbernommen. Es zeigte sich einmal mehr, dass dadurch eine optimale Zusammenarbeit aller Einsatzkr√§fte sichergestellt werden kann und verf√ľgbare Ressourcen optimal genutzt werden.

Der reibungslose Ablauf, die Dankbarkeit der Hauseigent√ľmer sowie die au√üergew√∂hnliche Hilfsbereitschaft spiegelten sich in der motivierten und guten Stimmung aller Einsatzkr√§fte wieder. Trotz der enormen k√∂rperlichen Belastung waren alle mit vollem Eifer dabei und nahmen sich bereitwillig Urlaub, um den Menschen in Rosenau zu helfen.

Besonders erw√§hnenswert sind aber auch jene Personen, die seit nunmehr einer Woche beinahe rund um die Uhr im Feuerwehrhaus Rosenau daf√ľr sorgen, dass sich die Einsatzkr√§fte erholen k√∂nnen. Nicht nur die hervorragende Verpflegung und Freundlichkeit der Helferinnen, sondern auch die Dankbarkeit f√ľr unseren Einsatz, waren eine sch√∂ne Anerkennung unserer Arbeit.