Suche nach ...

├ťbung und Ausbildung

Gro├č├╝bung Verkehrsunfall in Garsten

FF Garsten zur ├ťbersicht

GARSTEN. Mit dem ├ťbungsstichwort ÔÇ×Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten  PersonenÔÇť wurden die Feuerwehren Garsten, Sand, Aschach/Steyr, und der Technische Zug der Feuerwehr Steyr am Samstag, den 04. Juni, um 14:00 Uhr alarmiert.
 

Den Einsatzkr├Ąften bot sich das Bild eines Gro├čunfalls mit 5 PKWs in der Unterf├╝hrung in
Garsten. Binnen k├╝rzester Zeit begann f├╝r 50 Feuerwehrleute die Herausforderung 12 Verletzte
Personen, die zum Teil stark eingeklemmt waren, aus den Wracks zu befreien und den bereits
eingetroffenen Mitgliedern des Roten Kreuzes zu ├╝bergeben.

Besonders schwierig war dieses ├ťbungsszenario aufgrund der Positionierung der PKWs, des
Platzmangels und der teilweise einsetzende Verrauchung. Wegen der gro├čen Anzahl an Verletzen
und dem erh├Âhten Brandrisiko durch auslaufende Betriebsmittel wurde unverz├╝glich ein 3facher Brandschutz aufgebaut.

Es wurde parallel mit 4 hydraulischen Rettungsger├Ąten vorgegangen um die Opfer innerhalb der
goldenen Stunde des Shocks aus dem Gefahrenbereich zu retten, was den Feuerwehren auch dank
der guten Kommunikation und Zusammenarbeit gelang.

B├╝rgermeister Anton Silber bedankte sich bei allen Einsatzkr├Ąften f├╝r die musterg├╝ltige
Rettungsaktion, es zeigt sich wieder das gute Zusammenspiel der Blaulichtorganisationen. 
Auch Feuerwehrkommandant Christian Aschauer und Bezirksrettungskommandant Dr. Urban
Schneewei├č bedankten sich bei allen Beteiligten f├╝r Ihr ehrenamtliches Einsatz.

Das Ausarbeitungsteam OBM Marco Bichler, HBM Richard Hollnbuchner und OBM Viola Gahler
m├Âchten sich noch herzlich f├╝r das Engagement der Fotografen, des Roten Kreuzes, der zahlreichen
Beteiligung und bei der FA. Prinz und FA. Pecinovsky f├╝r das Bereitstellen der PKWs bedanken.

Fotos Mader Klaus(e-steyr)