Suche nach ...

Eins├Ątze

Auto st├╝rzte in Wald, zwei Verletzte

FF Garsten zur ├ťbersicht

Am 7. Dezember, 14:57 Uhr wurden die Feuerwehren St. Ulrich und Garsten zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen in die Ulrichstra├če alarmiert.

Zwei Spaziergeher h├Ârten auf der gegen├╝berliegenden Seite Unfallger├Ąusche und setzten sofort die Rettungskette in Gang. Sie stiegen zu den Verunfallten ab und begannen bis zum Eintreffen der Rettungskr├Ąfte mit der Betreuung.
 

 

Bei der Lageerkundung stellte der Einsatzleiter fest; dass ein Fahrzeug mit zwei Insassen von der Fahrbahn abgekommen und ca. 25 Meter in den Wald gest├╝rzt war. Beide Personen waren ansprechbar und es waren keine Betriebsmittel ausgetreten.
 

Der Lenker konnte durch die T├╝re gerettet werden. Um die Beifahrerin aus dem Fahrzeug zu befreien, war es erforderlich das Fahrzeug mit einem Greifzug, ca. 1 Meter nach oben zu ziehen. Danach konnte die Person ebenfalls aus dem Fahrzeug gerettet werden. Zur Personenrettung aus dem Fahrzeug wurde bei beiden Personen, das Spineboard eingesetzt. Um die Verletzten m├Âglichst schonend aus dem unwegsamen Gel├Ąnde zu transportieren, wurde die Korbtrage eingesetzt.

 

Die Versorgung der Verletzten, sowie der Transport ins Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum wurde durch zwei Teams vom Roten Kreuz Steyr durchgef├╝hrt.
 

Die Bergung des Fahrzeuges wurde von einem Bergunternehmen ausgef├╝hrt.
 

FF St. Ulrich: 2 Fahrzeuge, 15 Mann, FF Garsten: 3 Fahrzeuge, 20 Mann/Frau - Einsatzzeit ca. 2 Stunden
 

Danke an alle eingesetzten Kr├Ąfte f├╝r die gute und professionelle Zusammenarbeit!